Passagier nach Galapagos an Bord

Auf dem Weg nach Galapagos Seit 4:00 Uhr heute Nacht wird gesegelt, 12-15 Knoten Wind aus SW, Kurs 260° mit 4 bis 5 Knoten Fahrt. Damit können wir zwar den…

Auf dem Weg nach Galapagos

Seit 4:00 Uhr heute Nacht wird gesegelt, 12-15 Knoten Wind aus SW, Kurs 260° mit 4 bis 5 Knoten Fahrt. Damit können wir zwar den Kurs auf Galapagos nicht direkt anlegen, aber wir kommen unserem Ziel unter Segeln deutlich näher. Das Etmal betrug heute Morgen 9:30 Uhr 90 Meilen. Das lässt hoffen, dass wir doch noch ankommen werden und hebt die Stimmung. Mit wie wenig man Menschen glücklich machen kann! Vom Wachegehen sind wir beide etwas müde, aber an den Wach-Rhythmus müssen wir uns erst wieder gewöhnen. Seit heute Mittag 11.30 Uhr sitzt ein Rotfusstölpel im braunen Fiederkleid des Jungvogels auf unserem Dingischlauch und putzt sein Gefieder. Er muss sich offensichtlich ausruhen, denn „diese Rotfusstölpel machen lange, kräftezehrende Jagdausflüge hinaus auf hohe See“, so lesen wir in unserem Galapagos Bildband. Eben hat er sich zum Schlafen niedergelassen, blinzelt dabei immer wieder durch die Augenlider, ob wir auch wirklich den Sicherheitsabstand einhalten. Ein erster Gruß aus Galapagos. Weiter lesen wir in „Begegnungen mit dem Horizont – Galapagos“: „Tölpel – frühe Seefahrer gaben diesen eleganten Großen Seevögeln ihren so wenig schmeichelhaften Namen und meinten damit ihre Arglosigkeit. Neugierig sahen diese Vögel den fremdartigen Gestalten entgegen, die bei ihren Brutkolonien landeten, nichts Böses erwartend, ohne Anzeichen von Furcht. Boobies (=3DEinfaltspinsel) nannte man sie deshalb auch im Englischen – aber wie hätten sie auch ahnen sollen, dass mit den Menschen der Tod auf ihre Insel kam? Nur auf Galapagos ließen Jahrzehnte des strengsten Schutzes die früheren Metzeleien auch bei den Tölpeln in Vergessenheit geraten und ermöglichen heute Mensch-Vogel-Begegnungen, die als nahezu einmalig auf der Welt bezeichnet werden können.“ Einen kleinen Vorgeschmack darauf haben wir heute schon bekommen.

Unsere Position auf Google Maps

Blauwassersegeln
A bisserl was geht immer….
Menü