Ein Haifisch an der Angel

Bild: Ein Haifisch an der Angel Auf dem Weg nach Santa Cruz, Galapagos Morgens um 5.00 Ortszeit rappelt der Wecker und wir machen uns fertig zum Ankerheben. Pünktlich um 6.00…

Bild: Ein Haifisch an der Angel

Auf dem Weg nach Santa Cruz, Galapagos

Morgens um 5.00 Ortszeit rappelt der Wecker und wir machen uns fertig zum Ankerheben. Pünktlich um 6.00 wird der Diesel gestartet und wir nehmen Kurs auf Santa Cruz. Nach dem Frühstück werden die Segel gesetzt und wir machen gute 5 Kn Fahrt. Nun wäre eigentlich Zeit, um die unterbrochene Nachtruhe fortzusetzen, doch erst muss noch die Angel mit ca. 80 m Leine raus. Es ist ein herrlicher Tag und bei dieser Geschwindigkeit sind die Chancen gut, dass mal wieder ein richtiger Fisch anbeißt. Kaum ausgedacht, da rauscht auch schon die Leine aus und ich habe Mühe, die Leine mit der Bremse zu stoppen. Na, da muss ja schon was wirklich Großes angebissen haben. Alleine schaffe ich es nicht, die Angelschnur aufzutrommeln. Renate kommt und hält die Angel, während ich versuche die Schnur zentimeterweise aufzuwickeln. Das geht aber nur wenn der Fisch mitschwimmt. So einen Kerl hatten wir bisher noch nie an der Angel. Nach einer dreiviertel Stunde ist dann endlich die Schnur soweit eingeholt, dass wir im Kielwasser Flossen erkennen können. Doch was wir sehen erfüllt uns nicht mit Freude, denn wir sehen Haifischflossen. Renate sagt spontan, „der kommt mir nicht an Bord“. Obwohl ich zwar der gleichen Ansicht bin, möchte ich jedoch nicht so viel Leine opfern, also ziehen wir weiter, bis der der Hai neben unserem Heck ist. Dann schneiden wir die Schnur hinter dem Wirbel zum Vorfach ab und lassen den Kerl wieder ziehen.
In Santa Cruz erfahren wir dann, dass die Haifische in Galapagos unter Naturschutz stehen und Haifischfischen streng bestraft wird.

Unsere Position auf Google Maps

Schwieriges Einklarieren in San Christobal
Lonesome George, die einsamste Schildkröte der Welt
Menü